Ich dachte wir wären in unserer Geschichte weiter, aber die Vergangenheit ist ein fester Bestandteil unseres heutigen Lebens. Ich bin in einer Blase aufgewachsen. Selektierte Bruchstücke der Geschichte habe ich als Wahrheit verstanden.
Geschützt und behütet, die Weiten der Welt unbekannt.
Unschuldig träumend von kapitalistischen Verlockungen. Dahin schmelzen für Momente der Romantik. Ängstlich bei jedem kleinen Anzeichen von Fremdheit, schüchtern und naiv.
Trotz mancher Eskapaden im familiären Umfeld, lebte ich ein Leben wie viele andere: Ruhig, gesittet, unaufgeregt. Frei von Krieg, Schmerz und Leid.
Doch gilt es diesen Zustand zu schützen? Nein.
Es gilt den Frieden zu wahren und den Anfängen zu wehren. Diese finden sich überall. Es gilt den Intellekt zu benutzen und jeden Zustand neu zu prüfen und zu verhandeln.
Wir leben in renovierten Ruinen und sind selbst Ignorant. Die Spuren der Zeit verschwinden Stück für Stück vor unserem Auge. Mit sehenden Auge vergessen wir. Ausgespült aus dem Wasser des gesellschaftlichen Bewusstsein.

Back to Top